Warum Kreisseniorenrat

Projekte_KSR_2017_aktuell

Der demografische Wandel, die höhere Lebenserwartung und sich ändernde Familienstrukturen erfordern neue gesellschaftliche Antworten. Es gibt viele leistungsfähige Senioren, die eine sinnvolle, nachberufliche Tätigkeit ausfüllen können und wollen. Ältere Menschen gestalten und prägen die Gesellschaft nach 40 Berufsjahren oft noch 20 Jahre lang mit ihrer Erfahrung, ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrem Engagement. Das Alter wird als aktive Lebensphase gelebt. Die Wirtschaftskraft der Senioren mit ihren eigenständigen Bedürfnissen macht sie zu umworbenen Konsumenten.
Alter bedeutet jedoch nicht nur Engagement, Lebenskraft und Mobilität. Die Zahl hilfe- und pflegebedürftiger Menschen in Deutschland wird in Folge des demografischen Wandels weiter steigen. Auch die Zahl der Menschen mit Demenzerkrankungen wird zunehmen. Die pflegebedürftigen Menschen haben einen Anspruch auf menschenwürdige und fachgerechte Pflege. Dazu gehört qualifiziertes Fachpersonal, sowie personelle und ideelle Unterstützung der pflegenden Angehörigen. Die Vereinbarkeit von Pflege der Angehörigen und von Familie und Beruf wird zukünftig ein zentrales Thema sein, um die Lebensqualität für pflegebedürftige ältere Menschen zu sichern.