Aktivierende Hausbesuche

Der Vereinsamung entrinnen, ist der Schwerpunkt der „Aktivierenden Hausbesuche“, die vom Deutschen Roten Kreuz Rastatt ins Leben gerufen wurden und mit Unterstützung des Kreisseniorenrats seit 2016 im gesamten Landkreis Rastatt angeboten werden.

Speziell geschulte Helferinnen und Helfer des DRK besuchen die Senioren einmal in der Woche, um mit einer Kombination aus Gymnastik, Bewegung und Gesprächen gegen die Einsamkeit und Isolation anzukämpfen.

Der Besuchsdienst wird von der stellvertretenden Vorsitzenden Doris Schmith-Velten koordiniert, die Mitglied im DRK Kreisverband Bühl-Achern ist und die Schulung der freiwilligen Helferinnen und Helfern organisiert.

2011 hat das DRK Rastatt erstmals den besonderen Service für betagte Menschen angeboten, der 2016 auf Initiative des Kreisseniorenrats auf den gesamten Landkreis ausgedehnt werden soll.

Das regelmäßige körperliche und geistige Training in der eigenen Wohnung kann eine drohende Pflegebedürftigkeit hinauszögern oder sogar verhindern, bietet den Seniorinnen und Senioren die Chance, ihre Selbstständigkeit länger genießen zu können.

Der DRK Kreisverband sowie der Kreisseniorenrat suchen für das Projekt „Aktivierende Hausbesuche“ im ganzen Landkreis Rastatt weitere Personen, die sich für die Aufgabe qualifizieren lassen und ehrenamtlich engagieren wollen. Die Schulungen findet an zwei Wochenenden in Freiburg statt.

Weitere Informationen erhalten Sie von Doris Schmith-Velten
Telefon 07223 9877540 Mails schmith@kv-buehl-achern.drk.de