KSR-Vorstandssitzung im DRK-Seniorenzentrum „An der Murg“

Im Rahmen der Vorstandssitzung informierte Monika Rostek vom DRK Kreisverband Rastatt die Vorstandsmitglieder des Kreisseniorenrats über die Konzeption des DRK-Seniorenzentrum „An der Murg“, das den Bewohner ermöglicht in den „eigenen vier Wänden“ zu leben und den Alltag mehr oder weniger alleine beziehungsweise im Haus- oder Nachbarschaftsverbund zu organisieren. Parallel werden tagsüber Pflegebedürftige in der DRK-Tagespflege betreut.

Neben dem Rückblick auf die durchgeführten Maßnahmen wurden die Veranstaltungen der nächsten Monate geplant, über Aktionen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisatoren zu den Themen „Pflegende Angehörige absichern“ und „Medikationsplan schafft Überblick“ diskutiert, informierte der Sozialplaner Rolf Schnepf über aktuelle Entwicklungen im Landkreis und berichteten die Vorstandsmitglieder über ihre Aktivitäten.