Landesseniorentag in Heilbronn

Die Vorsitzende des Kreisseniorenrats Rastatt hat mit den Vorstandsmitglieder Winfried Mülberg und Hans Riemer haben am Landesseniorentag in Heilbronn teilgenommen.
In seiner Begrüßung forderte Prof. Uwe Bäher als Vorsitzender des Landesseniorenrats, dass die Beteiligung der älteren Generation in die Gemeindeordnung von Baden-Württemberg aufgenommen wird. „Wann fangen wir an unser Alter zu gestalten, fragte sich Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hamann, Ministerialdirektor im Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg und betonte wie wichtig dem Ministerium das Quartiersmanagement und generationenübergreifende Wohnquartiere sind, die vor Vereinsamung in der eigenen Wohnung schützen.
„Wenn Du alleine in einer seniorengerechten Wohnung bist und niemand zum Reden hast, wirst Du vereinsamen“, griff Franz Müntefering als Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen (BASGO) den Faden von Prof. Hamann auf und ergänzte, wenn in den Kindergärten und in den Pflegeheimen gleichviel Männer wie Frauen arbeiten würden, wären die Gehälter ungleich höher!